#Anzeige

Hallo meine Lieben,

ich sag es wohl gerade heraus! Wir fliegen in den Urlaub! Das erste mal zu viert! Und zwar direkt an den Sonnenstrand! Ich freue mich unglaublich, und bin gleichzeitig etwas aufgeregt, da die Kids noch nie geflogen sind. Natürlich werden die es schon irgendwie überstehen, aber ich möchte ihren ersten Flug so angenehm wie möglich gestalten. Und natürlich auch die Reise selbst. Dazu gehört auch eine gute Krankenversorgung im Ausland, falls jemand verletzt oder krank wird. Ich habe mir deswegen so meine Gedanken gemacht und habe eine Liste für eine kleine Reiseapotheke für Kinder zusammengestellt. Außerdem finde ich es gut, wenn etwas Schwarz auf Weiß steht, damit ich es später nur noch abhacken kann.

Was gehört in eine Reiseapotheke für Kinder

Ich habe mir überlegt, was meinen Kindern passieren könnte, wenn wir im Urlaub sind. Manche Kinder verletzen sich oft, manche leiden an Lebensmittelunverträglichkeit. Bekommen die Kinder leicht Fieber? Oder sogar Durchfall? Sind sie empfindlich auf starke Sonneneinstrahlung? Nehmen die Kinder Dauermedikamente? Ihr solltet nur die Blisterpackungen von Tabletten mitnehmen, aber vergesst dennoch nicht die Beipackzettel, denn da stehen mögliche Nebenwirkungen und auch die Dosierungsanleitungen drauf. Lediglich die Glasfläschchen brauchen wohl den Karton, als Schutz vor einem Bruch und einer Sauerei natürlich.

Reiseapotheke für Kinder Tanja's Everyday Blog

Was tun bei äußeren Verletzungen

  • Verbandsmaterial, Pflaster (egal ob Einfache, oder Bunte mit Lieblingsmotiven der Kinder), sterile Kompressen, Einmalhandschuhe
  • Desinfektionsspray, natürlich eins, das für Kinderhaut geeignet ist
  • Bei längeren Spaziergängen sollte man Blasenpflaster einpacken, denn schmerzende Füße machen eure Kinder nicht gerade glücklich
  • Wund- und Heilsalbe für Schrammen
  • Augentropfen, wie z.B. Euphrasia, für sonnengereizt Augen und eventuelle Bindehautentzündung (hatten wir erst letzte Woche, deswegen schließe ich momentan gar nichts einfach aus und stemple es als unmöglich ab)

Checkliste Reiseapotheke für Kinder Tanja's Everyday Blog

Hautpflege für den Urlaub am Strand

  • Auf jeden Sonnencreme mit UV-Schutzfaktor 50! Einen kleineren Schutzfaktor würde ich nicht empfehlen, da die Haut der Kinder sehr viel dünner und empfindlicher ist, als die Haut eines Erwachsenes
  • Etwas was bei Sonnenbrand hilft, wie beispielsweise After-Sun-Lotion. Ich habe ein Aloe-Vera-Gel, das die Haut sehr gut kühlt.
  • Eine gute Handcreme, da die Kinder sehr viel im Salzwasser und Sand rümwüllen werden und es die Hände extrem strapaziert.
  • Ich werde auch ein Mückenspray einpacken, da bei uns die Kinder extrem oft gestochen werden. Letztes Jahr wurde Mia nachts im ganzen Gesicht zerstochen, nur weil wir eine kleine Mücke übersehen haben (die hatte sich sehr gut versteckt). Was ich für das Hotelzimmer besorgen werde, sind diese Mückenschutz Steckdosen. Nach dem Vorfall letztes Jahr haben uns diese eigentlich sehr überzeugt!
  • Auch eine Zeckenkarte oder -pinzette sollte man, in der Reiseapotheke für Kinder, aber auch für Erwachsene, dabei haben.

Erkältung und Übelkeit

  • Bei uns kommt auf jeden Fall ein Salzwassernasenspray mit, das auch bei Ohrenschmerzen im Flugzeug helfen soll (natürlich ins Handgepäck)
  • Halsschmerzpastillen, -tabletten, -gummibärchen, -bonbons… Meine Kinder nehmen mittlerweile alle Arten von Halsschmerzmitteln gerne ein. Ich muss sie Gott sei dank nicht mehr dazu überreden. Aber ihr solltet darauf achten, dass ihr etwas mitnehmt, was die Kinder auch gern essen und auch vertragen (scharfe Hustenbonbons waren hier am Anfang nicht wirklich hilfreich)
  • Hustensaft schreibe ich mal auf, bin mir aber nicht sicher, ob ich es mitnehme. Es hilft bei meinen Kindern nicht wirklich und das unnötige Gewicht braucht man im Urlaub nicht wirklich.
  • Bei Übelkeit helfen bei uns Kohletabletten. Diese helfen dem Körper auch, Giftstoffe aus dem Körper heraus zu filtern.
  • Elektrolytlösung, um den Körper im Falle eines Durchfalls zu rehydrieren. Auch wenn den Kindern sehr oft schlecht wird, sollte man eine Elektrolylösung geben, um den Wasserhaushalt des Körpers wieder auszugleichen. Diese bekommt man eigentlich ohne Probleme in der Apotheke.
  • Nehmt auch euren Fieberthermometer mit. Diesen im Urlaub für ein paar Tage anzuschaffen, ist keine sinnvolle Invention (außer man vergisst das Fieberthermometer wirklich mitzunehmen)

Allergische Reaktionen

  • Auch für Allergische Reaktionen sollte man gewappnet sein. Feinstil-Tropfen oder Salbe sind bei uns Pflicht. Wobei wir nach dem letzten Notfall bei uns eher auf Cetirizin-Tropfen umsteigen werden. Ihr könnt euch in dem Fall aber auch in der Apotheke beraten lassen.

Soweit ist unsere Reiseapotheke für Kinder gut gefüllt. Das meiste kaufe ich mittlerweile bei Online-Apotheken ein, denn die Preise dort sich meist viel niedriger als beim Apotheker vor Ort. Oft bestelle ich bei Shop Apotheke, weil für mich dort die Preise stimmen und man oft Aktionen hat, wie Rabatte und Gutscheine. Außerdem sammelt ihr bei euren Einkäufen sogenannte RedPoints, die wiederum in Rabatte umgewandelt werden. Und ab 20€ ist euer Einkauf sogar versandkostenfrei! Es ist natürlich eure Entscheidung, wo ihr eure Medikamente einkauft, aber ich fühle mich bei der Shop Apotheke sehr gut aufgehoben.

Habt ihr vielleicht noch weitere Tipps, die auf unserer Checkliste fehlen? Ich möchte mich so gut es geht für unseren ersten gemeinsamen Urlaub vorbereiten, damit die Kinder auch gute Erinnerungen an den Urlaub behalten. Naja, mir ist klar, dass sie sich später nicht daran erinnern werden, aber sie sollen einen Urlaub nicht mit Krankheit oder sonstigen Vorfällen in Verbindung bringen. Zumindest sollen sie gut aufgehoben sein, wenn sie wirklich krank werden sollen. Ich habe übrigens auch einige Tipps gefunden, wie man sich in einem Krankheitsfall verhalten soll. Allerdings würden diese den Rahmen für eine Checkliste sprengen. Hättet ihr Lust auf eine weitere Vorstellungsrunde von unseren Urlaubsvorbereitungen?

Liebe Grüße