Beauty Kinder Lifestyle

5 Tipps für eine kleine Mama-Auszeit

#ANZEIGE

Hallo ihr Lieben,
viele meiner Leserinnen haben Kinder. Ob ein, oder zwei, oder mehr, wir alle kommen irgendwann an den Punkt, wo wir eine Auszeit brauchen. Ich habe ein paar Tipps für euch zusammen gestellt, wie ihr euch eine kleine Mama-Auszeit für zwischendurch gönnen könnt…

Warum eine Mama-Auszeit

Einige von euch werden sich gerade denken, wie ich darauf komme, dass Mamas überhaupt eine Auszeit brauchen? Nun ja, die Kinder tun nicht immer was sie sollten (das werfe ich ihnen auch nicht vor). Manche von den Kleinen wissen nicht was Schlafen bedeutet (auch damit müssen wir Mamas zurecht kommen). In der jetzigen Situation, wo Corona über unser Leben bestimmt, kommen wir alle irgendwann an unsere Grenzen. Ich höre

1. SPA für Zuhause

Wie wäre es mit einer Spa-Auszeit? Dazu braucht ihr nicht mehr als eine Badewanne, passende Pflegeprodukte, wer möchte ein Buch oder Lieblingsmusik und natürlich schlafende Kinder. Vorausgesetzt eure Kinder sind nicht mit dem Papa oder der Oma irgendwo unterwegs um der Mama etwas Auszeit zu schenken. Aber gehen wir davon aus, dass die Kinder in ihren Betten schlafen und ihr Zeit habt um den Haushalt zu erledigen oder sonstigen Verpflichtungen nachzugehen. Tut das nicht! Ich als Mama habe gemerkt, dass mir ein paar Stunden Auszeit wichtiger sind als perfekter Haushalt. Damit meine ich nicht, dass ich niemals aufräume, aber gönnt euch selbst einen Tag in der Woche, wo ihr an EUCH denkt! Ihr müsst euch nur vorher um die richtigen Pflegeprodukte kümmern. Ich kaufe meine Pflegeprodukte gerne bei Douglas. Ihr könnt dort sowohl vor Ort eindecken, oder bequem online bestellen und die Auswahl dort ist wirklich riesig! Und wenn eure Produkte angekommen sind, lasst ihr euch ein schönes Schaumbad ein und genießt eure kleine Mama-Auszeit.

2. Ein Hobby suchen

Eine weitere Möglichkeit sich eine kleine Auszeit zu sichern, ist sich ein Hobby zu suchen. Ich habe als Mama gemerkt, dass wenn die Kinder wissen, dass Mama etwas erledigen MUSS, rufen sie viel weniger nach mir, oder spielen gänzlich alleine! Für ein Hobby wie Laufen müsst ihr euch noch nicht Mal eine Ausrede suchen. Zieht eure Sportsachen an und ab an die frische Luft! Ich sollte das auch viel öfter machen, denn ich habe öfter damit angefangen, aber wegen der Müdigkeit und andauerndem Schlafmangel hab ich meine Füße lieber ausgeruht :-D. Stattdessen hab ich mir ein etwas ruhigeres Hobby gesucht, wie Brush Lettering. Manchmal sitzen meine Kinder daneben und versuchen mein Gekritzel nachzumalen, aber das stört mich dann nicht. Es ist dann meine Auszeit und das wissen die beiden! Ihr müsst nur die richtigen Signale senden.

3. Mädels Auszeit

Für diese Auszeit brauchen wir Mamas etwas Unterstützung. Sei es der Papa, die Oma, der Opa, oder ein Babysitter. Sie alle werden gut auf eure Kleinen aufpassen während ihr es euch gut gehen lasst. Geht ins Kino oder Spazieren, geht in ein Kaffee oder in die Disko, fahrt an die See oder in die Berge. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und macht euch bloß keine Sorgen um eure Kleinen, oder habt gar schlechtes Gewissen! Eure Kinder sind in guten Händen, denen ihr vertraut und eure Kinder anvertraut.

4. Gemeinsames Dinner

Ihr fragt euch sicher, wie ein gemeinsames Dinner euch eine kleine Auszeit verschaffen soll, wenn ihr davor stundenlang in der Küche stehen müsst um das Dinner zuzubereiten! Nein! Ihr müsst es nicht machen, außer ihr kocht gerne und gemeinsam mit eurem Partner! Dafür gibt es den Lieferdienst, oder ihr holt das Essen schnell ab. Wenn ihr aber doch jemanden habt, der auf die Kinder aufpassen kann, dann zieht euch chic an und geht aus! Aus jeder dieser Möglichkeiten kann eine schöne Auszeit nicht nur für die Mamas sein, sonder auch für die Papas!

Eine_kleine_Mama_Auszeit

5. Kleine Kaffeepausen

Und jetzt kommt mein Tipp schnell hin… Naja, ich denke jeder Mann weiß das, aber manchmal muss man uns an die Kleinigkeiten erinnern. Schnappt euch dazu einfach eine Tasse Kaffee oder Tee, oder Cappuccino, und setzt euch einfach hin und verkündet eine kleine Pause. Die Kinder sollen wissen, dass ihr eine Pause braucht, denn das müssen mit den auch kommunizieren vermitteln können, dass ihre Mama eine kleine Pause braucht. Meine verstehen es und lassen mir meine Auszeit. Wenn es bei euch nicht funktioniert, dann spannt den Papa ein! Auch eine kleine Mama-Auszeit kann sehr viel erreichen.

Jetzt hoffe ich, dass ich euch ein paar Tipps ins Gedächtnis rufen konnte, denn jede von uns Mama wusste die bestimmt. Aber wie vorher erwähnt, manchmal brauchen wir eine kleine Erinnerung an die kleinen Dinge im Leben. Was sind eure kleinen Auszeiten? Falls ihr noch andere Ideen habt, schreibt sie gerne in die Kommentare! Ich freue mich darauf.

Liebe Grüße,
eure Tanja

Tanja's Everyday Blog

 

 

 

 

5 Tipps für eine kleine Mama-Auszeit - Tanja's Everyday Blog

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Shadownlight 29/05/2020 at 19:11

    Die Kaffeepausen gönne ich mir auch :)!
    Komm gut ins Wochenende!

  • Reply Julia 07/06/2020 at 09:13

    Schöne Tipps die man als Mama auch umsetzen sollte. Diese Zeit braucht man mit einem Baby.
    Danke für die Tipps.

    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply Dr. Annette Pitzer 07/06/2020 at 09:16

    Da ich nicht Mama bin, kann ich nicht wirklich mitreden. Kleine Auszeiten sind natürlich immer gut. Wobei ich bemerke, dass ich viel weniger brauche als andere Menschen.
    Alles Liebe
    Annette

  • Reply Miriam 07/06/2020 at 15:04

    Da sind ja ein paar schöne Tipps dabei. Ich habe zwar keine Kinder und brauche daher auch keine Mama-Auszeit, aber die Tipps sind ja auch übertragbar auf Nicht-Mamas 🙂 Spa für zu Hause beispielsweise – obwohl ich mir gerade mit Kindern im Haus vorstellen kann, dass es besser ist, das andernorts zu machen 🙂

  • Reply Jana 07/06/2020 at 20:34

    Sich mal Zeit für sich selbst nehmen, ist so wichtig! Im Moment genieße ich aber jede Minute mit meiner Tochter. Die Zeit bekomme ich nie wieder zurück.

    Liebe Grüße
    Jana

  • Reply Steffi 08/06/2020 at 13:20

    Huhu,

    ich bin zwar keine Mama, aber ich kenne es von meinen Freundinnen das eine Auszeit wahre Wunder wirkt und viel neue Kraft und Energie gibt. Ich finde es auch wichtig, denn man ist nicht nur Mutter, sondern auch noch ein Mensch und euch steht auch eine kurze Erholung zu <3 Die Ideen sind klasse, vor allem mit dem Hobby und Kaffeepäuschen.

    LG
    Steffi

  • Reply Volker 14/06/2020 at 15:21

    Absolut notwendig so eine kleine Auszeit. Seit dem wir unseren kleinen Rabauken haben, habe ich es mir wirklich angewöhnt mehr oder weniger regelmäßig ein Power Napping zu machen – vorher undenkbar bei mir 🙂

  • Leave a Reply

    English EN Deutsch DE