Hallo meine Lieben,

ich hoffe ihr habt alle wundervolle Weihnachten gefeiert! Meine sind wirklich ruhig vergangen im Kreise meiner Liebsten. Geschenke gab es auch reichlich, besonders für unsere Kleinsten. Doch warum fange ich diesen Post mit Weihnachten an?

Ich bekam vor einiger Zeit etwas ganz Leckeres von MeineWunschpraline und dieses leckere Paket haben wir alle gemeinsam genießen dürfen. Allerdings ist die Hauptidee von MeineWunschpraline, dass man seine eigene Praline nach seinen persönlichen Wünschen kreieren kann. Diese Idee finde ich sehr interessant, jedoch wollte ich zuerst mal so viele Sorten wie möglich probieren, um sich dann für bestimmte Zutaten zu entscheiden. Jedoch werde ich auf diese Idee bestimmt nochmal zurückkommen, vielleicht sogar für ein Geschenk für meine Lieben. Und bevor ich auf meine Pralinen komme, will ich diese Idee etwas genauer vorstellen. Das ist aber ganz einfach!

Insgesamt müsst ihr 4 Schritte durchgehen. Zu aller erst müsst ihr die Hülse wählen. Das heißt ihr könnt wählen, ob eure Praline rund, töpfchenartig oder quadratisch sein soll. Bei der jeweiligen Form könnt ihr auch die Schokoladenart wählen, ob Zartbitter, Vollmilch oder weiße Schokolade.
Wenn ihr das geschafft habt, wählt ihr natürlich die Füllung – das Innere einer Praline. Folgende Füllungen stehen zur Auswahl: Creme, Alkohol, Energy, Frucht, Gewürze, Marzipan oder Nougat.
Als nächstes steht der Überzug auf dem Plan. Obs glatt sein soll, abgerollt oder geigelt, oder sogar mit einem Deckel drauf. Hier gibt es alles, was man sich einfach wünschen kann.
Als Letztes kommt das Tüpfelchen auf dem I: der Dekor! Folgende Dekorarten hab ich gefunden: Aufleger, Wälzen, Streusel, Schokodesign oder für die ausgefallendsten unter euch: ohne Dekor:-)

Für diejenigen, die die Pralinen schenken wollen, gibt es schon verschiedene Pralinenvorschläge zu den unterschiedlichsten Anlässen. Aus diesem Bereich hab ich mir eine kleine Zusammenstellung Weihnachtspralinen ausgesucht. Die haben wirklich gut geschmeckt, ich hab die mit Bratapfelgeschmack und Glühweingeschmack. Es gab noch zwei andere, doch die hat mein Freund erwischt…:-)

Es gibt auch die verschiedensten Verpackungen, die ihr für eure Pralinenkollektion wählen könnt. Sei es eine Standardverpackung oder mit Weihnachtsmann oder oder oder. Aber schaut doch mal selber rein. Ihr werdet schon verstehen was ich damit meine…!!!

Da ich meine ganz eigene Pralinen haben wollte, hab ich unter “Pralinen shoppen” meine eigene Auswahl zusammengestellt, natürlich mit Alkoholfreien Pralinen. Nachdem ich leider an Weihnachten nur einige kosten durfte, und meine Familie dafür total begeistert war, kann ich nur sagen, dass es sich lohnt bei MeineWunschpraline.de vorbeizuschauen und sich eigene Pralinen auszusuchen. So entsteht garantiert keine Praline übrig bleiben, die ihr nicht mögt!

Ich würde sagen, das war auch schon mein Fazit! Ich bin von MeineWunschpraline begeistert, sogar die Skeptiker in meiner Praline waren von den Pralinen überzeugt gewesen. Ich werde garantiert einen Anlass finden, wieder dort zu bestellen, denn es gibt da nichts was es nicht gibt!!! Mit diesen Worten…

Liebe Grüße
Eure Tanja