Food Uncategorized

Januar-Gourmetbox – verdient ihren Namen

Januar-Gourmetbox - verdient ihren Namen - Tanja's Everyday Blog
Januar-Gourmetbox - verdient ihren Namen - Tanja's Everyday Blog

Hallo meine Lieben,

ich darf euch heute die Januarausgabe der Gourmetbox vorstellen. Ich bin ja sowieso begeistert von Überraschungsboxen, doch leider hatte mein Mann nichts von meinen Beautyboxen. Aber von dieser Box ist sogar er überzeugt! Denn essen tun wir natürlich alle und wenn es um so leckere Sachen, wie in der Gourmetbox reden, schmeckt es noch mal so gut….

Aber kennt ihr schon die Gourmetbox? Nein? Also das Prinzip dabei ist ganz einfach. Es ist ein 2-monatliches Abo für 24,95€, welches sechs Produkte und eine Zeitschrift enthält. Diese könnt ihr natürlich jederzeit kündigen, somit ist das Wort Abo wohl eher schlecht gewählt, doch leider kenne ich keinen anderen Begriff dafür. Aber vielleicht wird es ja bald erfunden?! Habt ihr vielleicht schon welche Vorschläge? Achja, und das Tolle ist auch, dass keine Versandkosten berechnet werden und hier sogar eine tatsächliche Ersparnis von 20% versprochen wird!

Januar-Gourmetbox - verdient ihren Namen - Tanja's Everyday Blog

Nun ja, was war in der Januarausgabe drin? Ich werde euch mal die Produkte kurz aufzählen, damit ihr ein Überblick und eine eigene Meinung bilden könnt. Als erstes kommt auch das teuerste Produkt: Medusa Rotweincuvee, Jahrgang 2007 für 25,90€. Ihr wisst ja, dass ich schwanger bin und auch generell kein Alkohol trinke. Jedoch sind mein Mann und meine Schwiegereltern die totalen Weingenießer und Kenner, und denen hat der Wein sehr gut gemundet und denen glaube ich es sofort! Also schon mal ein Pluspunkt.

Januar-Gourmetbox - verdient ihren Namen - Tanja's Everyday Blog

Passend zum Wein gibt es die Luxury belgian Chocolate, bzw. Pralinen. Angegeben sind hierbei 5,90€ für 100g. Es sind 3 verschiedene Geschmacksrichtungen enthalten, die meine Geschmackssinne wirklich anregen. Die Geschmacksrichtungen sind Orange, Zartbitter und Safran mit Curry, eingehüllt in weiße Schokolade. Die letzte Variation wird wohl nicht für jeden Geschmack sein, aber probieren kann man es alle mal! Noch ein Produkt aus der süßen Linie ist der Breitsamer Honig aus Niederbayern für 6,49€! Mich hat dieses Produkt sehr gefreut, denn ich komme selber aus Niederbayern und kann so Honig aus der Region testen und später nachkaufen, wenn es denn leer sein sollte. Schmecken tut es auf jeden Fall sehr gut!

Januar-Gourmetbox - verdient ihren Namen - Tanja's Everyday Blog

Damit ihr auch was kochen könnt ist Langkorn&Wildreis von Oryza für 2,99€ und Periyar Pfeffer für 4,59€. Die Preise sind hier auch wirklich gerechtfertigt, denn die Qualität hat ja bekanntlich ihren Preis. Und wenn der Geschmack stimmt, dann hat man nichts dabei auszusetzen.

Januar-Gourmetbox - verdient ihren Namen - Tanja's Everyday Blog

Und was rundet ein Essen ab? Natürlich Getränke. Daran wurde in der Gourmetbox in dreifacher Weise gedacht. Anfangen möchte ich mit Kaffee aus echten Arabica-Bohnen mit einem Hauch Haselnussgeschmack für 3,00€. Dieser ist wirklich sehr aromatisch, den Geschmack musste allerdings auch hier mein Mann beurteilen. Und er war sehr angetan von dem etwas ungewöhnlichen, aber dennoch angenehmen Geschmack! Weiter geht es mit zwei paar Teesorten, die man wahrscheinlich so, im Alltag nicht selber gekauft hätte, hier aber die Möglichkeit bekommt, diese zu testen. Enthalten sind zwei Päckchen mit je 10g für 2,00€. Weißer und grüner Bio Tees wurden in einer chinesischen Provinz angebaut und dürfen nicht mit Pestiziden oder anderen Schadstoffen behandelt werden. Diese schmecken mir ebenfalls sehr gut und sind auch eine Überlegung wert, diese anzuschaffen.

Januar-Gourmetbox - verdient ihren Namen - Tanja's Everyday Blog

Eine nette Zugabe ist das Magazin für kulinarischen Lifestyle, die satte 7,50€ kostet. Ganz durchgelesen hab ich diese noch nicht, aber schon mal durchgeblättert und ein paar nette Ideen für die Küche, oder auch zum Verschenken gefunden. Die Kärtchen klären einen ebenfalls über die Produkte auf und auf einigen stehen sogar Rezeptvorschläge drauf, die ihr mit den vorhandenen Produkten ganz einfach nachkochen könnt.

Mein Fazit: Mir hat die Januar-Gourmetbox wirklich sehr gefallen, alle Produkte kamen zum Einsatz und nichts ist einfach links liegen geblieben. Die Geschmacksknospen wurden ebenfalls gekitzelt, z. B. bei dem Kaffee mit Haselnussgeschmack oder den belgischen Pralinen. Der Clou ist bei der Box, dass ihr diese nicht nur für sich selber kaufen könnt, sondern auch an eure Lieben verschenken! Die versprochenen 20% Ersparnis wurden bei dieser Box mehr als eingehalten. Ich bin hin und weg! Habt ihr die Box schon ausprobiert?

Liebe Grüße
Eure Tanja und Bauchbewohner

 

Januar-Gourmetbox - verdient ihren Namen - Tanja's Everyday Blog

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Janine G. 06/02/2013 at 09:36

    Das sieht alles so lecker aus. Ich überlege auch schob als am überlegen ob ich mir die brandnooz Box oder diese hier mal bestellen soll.

  • Leave a Reply

    English EN Deutsch DE

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen