Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch heute auf eine Kurzreise in die Vergangenheit nehmen… Zu einem meiner Lieblingsprotagonisten und mittlerweile Schauspieler aus dem 19. Jahrhundert! Denn letztes Jahr bin ich mit meinem Mann nach London gereist und auf dem Pflichtprogramm stand auf jeden Fall das Sherlock Holmes Museum! Und wenn man mit der U-Bahn in der Baker Street Station aussteigt, sieht man schon an den Wänden die Profile der wohl berühmtesten Detektive. Man bekommt richtig Lust, nochmal alle Bücher durchzulesen um in die Abenteuer von Sir Conan Doyle einzutauchen!

Auf dem Weg zum Sherlock Holmes Museum

Sherlock Holmes Museum, Baker Street Tube station, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum, Baker Street Tube station, ©Tanja’s Everyday Blog

Auf dem Weg von der Baker Street Station kommt man natürlich auch an einer Sherlock Holmes Statue vorbei. Sie ist nicht sonderlich groß, aber dennoch unübersehbar! Und wenn man mit dem London Sightseeing Bus unterwegs ist, dann kommt man definitiv an der Statue vorbei. Denn links von der Statue befindet sich auch das Madame Tussauds Museum. Man kann die Besuche auch kombinieren, aber wir haben dieses Mal das Madame Tussauds ausgelassen, da wir schon mal drin waren.

Sherlock Holmes Museum, The Great Detective Statue, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum, The Great Detective Statue, ©Tanja’s Everyday Blog

London Beatles Store, ©Tanja's Everyday Blog

London Beatles Store, ©Tanja’s Everyday Blog

Und dann, vorbei an einem Beatles-Shop und einem schnuckeligen Buchladen, kommt man zu der berühmten Wohnung in der Baker Street 221b. Nur zur Info: die neue Serie mit Benedict Cumberbatch wurde natürlich hier verfilmt, sondern in der North Gower Street 187. Leider haben wir es zu dem Zeitpunkt nicht gewusst, und wären noch dahin gefahren. Leider hat uns die Zeit nicht mehr gereicht.

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Ins Museum selbst werden nur wenige Personen gleichzeitig rein gelassen. Denn die Zimmer sind recht klein, so wie es damals eben üblich war. Außerdem sind die Zimmer mit so vielen Einzelheiten bespickt, dass sich das Anstellen auch wirklich lohnt. Ich würde euch aber raten, zuerst die Tickets in dem Souvenirshop nebenan zu kaufen!

Sherlock Holmes Souvenirshop

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Empfangen wird man zeitgemäß von einem Hausmädchen. Die sind übrigens alle super höflich und sprechen gepflegtes Englisch, wie es zu der damaligen Zeit auch üblich war!

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Und wenn man erstmal in den ersten Stock kommt, wo Sherlock Holmes gelebt hat, wird man einfach ein paar Jahrhunderte zurück versetzt. Das Interieur ist wirklich altmodisch, aber nicht altbacken! Es ist alles sehr stilvoll eingerichtet. So, als ob Sherlock und Watson gleich zu Mittag essen werden und Mrs. Hudson ihnen den Tee serviert.

Das Leben von Sherlock Holmes, Dr. Watson und Mrs. Hudson

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Auch die Liege (steinigt mich nicht, dass ich die richtige Bezeichnung vergessen habe :-0 ), wo Sherlock Holmes es sich gemütlich gemacht hat, lädt fast schon zum Hinlegen ein. Ich glaube viele tun das auch…

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog, VR Queen Victoria

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

An einer Wand sieht man die Initialen VR, die auch in der Serie Sherlock Holmes zu sehen sind. Diese bedeuten Victoria Regina, ist lateinisch und bedeutet einfach nur Queen Victoria. Der Hintergrund dafür war, dass Sherlock Holmes ein Patriot gewesen ist, und Mrs. Hudson deswegen wohl weniger begeistert. Also hat Sherlock Holmes einfach die Initialen mit einer Pistole in die Wand geschossen. So ließ es sich dann wohl auch schwer entfernen 😉

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Auch die Arbeitsplätze und deren Arbeitsutensilien sind sozusagen original. Wobei… Eigentlich ist es gar nicht bewiesen, dass Sherlock Holmes und Watson jemals existiert haben. Diese Figuren stammen lediglich aus den Romanen von Sir Arthur Conan Doyle. Jedoch möchte man sich nicht der Illusion berauben und weiterhin an den Großen Detektiv glauben, der die kompliziertesten Fälle aufgedeckt hat.

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Auch aus “The London Times” vom 12. Juli 1881 lässt sich ganz schön viel rauslesen. Da hab ich mich aber nicht so lange aufgehalten 🙂

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Das Museum wurde auch mit beinahe lebensechten Figuren ausgestattet. So wie Dr. Watson, der gerade an seinem Schreibtisch ein Dokument verfasst.

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Ein besonderes Highlight sind die zum Leben erweckten Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle. Man kann wunderbar rätseln, von welchem Abenteuer man gerade Augenzeuge sein darf. Aber es sind auch kleine Schildchen aufgestellt, wo die Auflösung drauf steht.

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Auf dem Weg nach draußen haben wir uns noch etwas länger in dem Souvenirshop aufgehalten. Ich gebe zu, ich bin ein wirklich großer Fan und da mussten wenigsten ein paar Andenken mitkommen. Am liebsten hätte ich den ganzen Laden aufgekauft, aber viele Souvenirs sind einfach nicht so günstig, wie man es gern hätte 😉

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja's Everyday Blog

Sherlock Holmes Museum London, ©Tanja’s Everyday Blog

Ich weiß ja nicht, ob ihr Lust bekommen habt, ebenfalls in die Geschichte von Sherlock Holmes einzutauchen, aber bei unserem nächsten Besuch werden wir die Drehorte der letzten Sherlock Holmes Serie mit Daniel Cumberbatch besuchen. Einige haben wir schon. Vielleicht habt ihr Lust diese zu sehen, denn die meisten sind auch beliebte Orte für Touristen. London hat uns einfach in seinen Bahn gezogen… Wart ihr schon selbst in London? Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für unseren nächsten Londonbesuch? Ich glaube ich sollte an der Stelle aufhören zu schreiben, denn der Beitrag ist ganz schön lang geworden. Ich hoffe, ihr habt die Fotos und die Kurzversion genossen 🙂

Liebe Grüße