Hallo ihr Lieben,
dank QVC durfte ich bei einem tollen Produkttest dabei sein. Und zwar bekam ich die Möglichkeit das PhilipsCare Azur Dampfbügeleisen zu testen. Der Preis von 89,75€ ist nicht wirklich klein, doch es gibt eine Reihe von Dingen bzw. Eigenschaften, die den Preis rechtfertigen sollen. Welche das sind, könnt ihr hier und jetzt erfahren…

 Das Highlight an diesem Bügeleisen ist das Sorgenfreie Bügeln! Das heißt, dass sich die Temperatur selber reguliert und ihr euch nicht mehr um das hin und herdrehen des Rädchen kümmern müsst. Zu verdanken ist es einem klugen Chip, der scheinbar wie von Zauberhand die Stoffart „erfasst“ und die Temperatur einstellt. Das habe ich beim Bügeln von Vanessas Sachen auf die Probe gestellt. Es hat auch wunderbar geklappt. Das Einzige, was ich nicht machen wollte, ist das bügeln von den Bildern auf den T-Shirts… Da wollte ich einfach nichts riskieren und hab es einfach auf Links gebügelt 😉

Hier ein paar allgemeine Angaben:

 

Als erstes ist mir die Standfläche des Bügeleisens aufgefallen. Denn diese ist besonders geformt, sodass das Bügeleisen besonders kippsicher abgestellt werden kann.
Auch der runde Stecker, der das leichte Herausziehen des Steckers ermöglicht fällt einem gleich ins Auge.
Dieses Foto soll die Vertiefung bzw. den Abstand zwischen der Bügelsohle und dem Korpus verdeutlichen. Dieser soll das einfache bügeln von Hemden oder Ähnliches mit Knöpfen ermöglicht werden, denn so muss das Bügeleisen nicht abgesetzt werden und auch das lästige Drumherum bügeln um die Knöpfe bleibt so einem erspart.

 

Ein weiteres Highlight ist die lange Schnur, nämlich 2,5m! Ok, ich muss zugeben, dass mein alters Philips Bügeleisen ein 3m Kabel hat, aber ansonsten ist mir noch kein Bügeleisen untergekommen, dass so ein langes Kabel hat.

 

Zum einfachen Einfüllen ist ein Becher enthalten. Das ist wohl erstmal nichts Besonderes. Aber das Besondere an dem Bügeleisen ist das Antikalk-System, denn ihr könnt problemlos mit normalem Leitungswasser bügeln!

 

Aussehen tut das PhilipsCare Azur wirklich gut, findet ihr nicht auch? 🙂 Da sieht man noch nicht mal dass dieses Meisterwerk ein Schwergewicht ist, was aber das Bügeln für mich erleichtert hat, da ich so, viel weniger Druck beim Bügeln ausüben musste. Das war bei meinem anderen Bügeleisen leider nicht der Fall. Jedoch empfinden das einige andere Menschen auf anderen Bewertungsplattformen etwas anders, das heißt also selber ausprobieren!
Das war noch ein Versuch den Dampfstoß mit 190g/min abzulichten. Ich denke, man kann auch etwas erkennen 🙂
Auf diesem Foto sieht man die Beschaffenheit/Struktor der T-ionicGlide Sohle.

 

Hier hab ich einen Versuch gestartet ein Vorher-Nachher-Foto von Vanessas Kleidchen zu schießen… Ich denke, man sieht rechts deutlich, dass die Falten ganz gut raus gegangen sind 🙂 Auch das Drüberfahren über die Schleifen hat keine Probleme bereitet, obwohl diese aus Satin gefertigt sind, und das Kleid aus Baumwolle 🙂
Mein Fazit:
Ich bin von dem Bügeleisen begeistert, nur der Preis von 99,99€ möchte einen etwas abschrecken. Doch wer das Geld investiert, sollte nicht enttäuscht werden. Oder falls ihr Verwandschaft oder Freunde habt, die so ein Teil besitzen, testet es! Überzeugt euch selber!
Liebe Grüße