Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute eine weitere Ausgabe der Mamibox vorstellen. Die Mamibox vom Juli 2013 habe ich schon vorgestellt und auch kurz erzählt, worum es da überhaupt geht. Heute möchte ich euch einfach über meine Erfahrungen mit den Produkten berichten und ob damit zufrieden waren…

In dieser Ausgabe war wirklich eine schöne Mischung für alle Lebenslagen. Was zum Anziehen, Pflegen, Sauberhalten, Gesundheit und natürlich was für die Mama 🙂 Fangen wir mal mit der Pflege an. Dabei handelt es sich um die frei Körperlotion für sensible Haut in Originalgröße. Diese haben wir eigentlich nicht benutzt, da die Haut von Vanessa an sich keine besondere Pflege braucht, jedoch die Babys, die an trockener Haut leiden, werden für so eine Lotion sehr dankbar sein. Mal sehen, ob ich diese nicht später in einem Paket an andere Mamis verlose 🙂 Der Blumenmeer Tee ist allerdings nur für Mamis geeignet, die nicht mehr stillen. Denn auf der Rückseite sind Zutaten aufgelistet, die die Milchproduktion bremsen und das werden die Babys gar nicht schön finden!

Auf dem weiteren Bild kann man weitere Produkte sehen. Was ich ganz toll fand, war der digitale Schnullerfieberthermometer! Naja, unsere Vanessa mag eigentlich kein Schnuller, und somit haben wir den nicht benutzt. Jedoch habe ich von diesem vor der Geburt schon geschwärmt und wollte mir schon zulegen, aber dann haben wir gemerkt, dass Vanessa sich nicht drauf einlassen würde.. Also haben wir Pech gehabt. Aber die Idee an sich finde ich schon richtig klasse, denn dann müsste man nicht bei jedem Fiebermessen im armen Popo rumstochern 🙁 Aber gut, damit die Kleinen kein Fieber kriegen und auch immer warme Füße haben, bekamen wir die süßen kleine Söckchen von Nursery Time! Die Qualität ist wirklich gut, und bequem finde ich diese auch (ist aber nur meine Meinung, und nicht die von Vanessa, da sie sich dazu noch nicht äußern kann 🙂 )! Praktisch war drin noch eine U-Heft-Hülle von Spiele Max. Diese ist farbenfroh und wasserresistent würde ich mal nennen. Eine Hülle aus Stoff finde ich leider unpraktisch, auch wenn diese auch echt toll aussehen!

Was ich noch sehr praktisch fand, ist dieses Lätzchen von hauck mit dem kuscheligen Nilpferd. Ok, das Nilpferd ist jetzt zwar nicht praktisch an sich, aber eine schöne Zugabe für die Kleinen! Das Lätzchen lässt sich einfach über den Kopf ziehen, und muss nicht extra verschlossen werden (bei Vanessa gestaltet sich das schwierig, da sie die Rumfimmelei an ihrem Hals nicht mag) und ist binnen Sekunden einsatzbereit!

Desweiteren waren paar Pröbchen von Revitalift Total Repair 10 Tagespflege und Pediatril Reinigungsgel von Avene, sowie eine Schokomaske von Schabens für die Mamis. Das Reinigungsgel fand ich ganz gut, aber da die Haut von Vanessa noch von selber weich ist, und keine Pflege benötigt, werden wir das noch nicht weiter benutzen, bzw. nachkaufen. Aber für alle anderen ist es absolut empfehlenswert.

Und last but not least, für mich das persönlich beste Produkt (also für die Mamis!). Es ist eine Ausgabe von Sweet Paul. Darin findet ihr leckere Rezepte, sowie verschiedenen Bastelideen. Ich habe diese Zeitschrift vorher noch nicht im Geschäft entdeckt, oder sie ist mir nicht aufgefallen. Aber hier hab ich sie vor mir gehabt und hab rein geblättert und ich war begeistert. Dieses Heft wird eindeutig in Zukunft nachgekauft!

Mein Fazit: Die Produkte dieser Box waren allesamt hochwertig und gut durchdacht. Es ist vieles drin, was man im täglichen Alltag gebrauchen kann. Der Ein oder Andere wird etwas schon Zuhause gehabt haben, aber das ist wohl das Risiko einer Überraschungsbox. Ich bin wirklich froh, diese bekommen zu haben. Was haltet ihr von der Mamibox?

PS: Die Box wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, aber meine Meinung habe ich mir selber bilden dürfen! Vielen Dank an das Mamibox-Team!

Liebe Grüße