#ANZEIGE

Hallo ihr Lieben,

in diesem Jahr scheint es bei uns ganz schön viel zu schneien. So viel Schnee hab ich zumindest seit mind. 10 Jahren nicht mehr gesehen. Vielleicht lag es auch daran, dass wir wo anders gelebt haben 😉 Aber dadurch hab ich schon ganz gute Laune und meine Töchter auch. Es wird im Schnee gespielt, Schneemänner gebaut (ja mehrere auf einmal, denn genug Schnee ist ja da) und danach wird im Warmen gekuschelt und gespielt. Momentan bin ich auf einem Reduziertripp. Naja, nicht so ganz, aber ich achte viel mehr darauf, was es für Spielsachen sind und woraus die hergestellt wurden. Seit einiger Zeit sind wir im Besitz von Caaocho Spielzeug.

100% natürlich

Das Caaocho Spielzeug und Beißringe werden aus dem Naturkautschuk des Hevea-Gummibaums gewonnen. Dabei wird durch die Rinde das Latex ausgeschieden und eingesammelt. Das Latex ist stabil, wasserdicht und der Baum kommt dabei nicht zu Schaden! Außerdem ist es gesundheitlich unbedenklich und hygienisch einwandfrei. Viele wollen bestimmt wissen, ob es frei von PVC, BPAs oder sonstigen künstlichen Weichmacher oder chemischen Zusatzstoffen. Vor allem hat mich fasziniert, dass die Spielsachen mit Lebensmittelfarbe gefärbt wurden.

Kognitive Entwicklung fördern

Die Entwickler von Caaocho waren besonders darauf bedacht, alle fünf Sinne von Babys anzusprechen: Tasten, Sehen, Hören, Schmecken und Riechen. Durch das Tasten lernen die Babys verschiedene Texturen, Formen und Designs kennen. Das Badespielzeug und auch der SensoryBall Regenbogen ist sogar so entwickelt, dass sie sowohl im Trockenen als auch im Nassen bespielt werden können. Um die visuellen Sinne zu schärfen, wird das Spielzeug mit hellen Regenbogenfarben versehen.

Dabei eine Vielzahl von Sach- und Lernerfahrungen bietend, haben caaocho® Spielzeuge konvexe und konkave Formen, gerippte und glatte Abschnitte, gerade und wellenförmigen Noppen, weiche und schwerere Bereiche und viele andere interessante Formen und Kurven, um Babys für Stunden zu beschäftigen.

Kreativität fördern

„Sola die Ziege“ und „Mia das Lamm“ gefallen meinen Kindern wohl fast am meisten. Nicht nur weil das Lamm Mia heißt. Nein, sondern weil sie quietschen wenn sie gedrückt werden. So lernt das Baby auf Töne zu reagieren, was die Gehörlern-Entwicklung unterstützt. Mit den beiden, aber auch anderen Tierischen Spielgefährten lassen sich leicht Rollenspiele erfinden. Und man kann ihnen natürlich auch selbst lustige Namen verpassen. Da können die Kinder schon selbst kreativ werden und eine persönliche Bindung herstellen.

Natürliche Zahnungshilfe

Meine Kleinste zahnt seit gut einem Jahr gefühlt nur noch, und wird es wahrscheinlich noch sehr lange tun. Und da landet oft das ein oder andere Spielzeug im Mund zum Kauen. Schnuller hat sie noch nie genommen. Doch bei Caaocho „Mia das Lamm“ greift sie ordentlich zu und beißt beherzt rein. Da Naturkautschuk aber keinerlei chemische Weichmacher etc. enthält, kann sie da auch beherzt reinbeißen.

Wer auf natürliche Rohstoffe bei Kindersachen achtet, sollte beim Reinigen am besten auf chemische Reiniger verzichten. Kurzes Abspülen unter fließendem Wasser mit etwas Spülmittel reicht normalerweise vollkommen aus. Und chemische Reiniger, die auch sehr schlecht fürs Baby sind, sollte man gar nicht erst verwenden. Denn das könnte auch die Lebensmittelfarben entfernen und dann sehen die Sachen nicht mehr so toll aus. Also denkt vor dem Kauf darüber nach, was euch wichtig ist. Ein steriles Spielzeug oder Spaß mit biologisch unbedenklichem Spielzeug? Meine Wahl war ganz klar. Außerdem haben ein paar Bakterien noch nicht geschadet, sondern wohl eher das Immunsystem gestärkt.

Gewinnspiel

Und jetzt kommt das versprochene Gewinnspiel! Ihr könnt diesen tollen Wall und den Fischbeißring gewinnen. Und das müsst ihr dafür tun…

Das sind die Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasst einen Kommentar, wer sich über das Spielzeug freuen darf?

Für Zusatzchancen:

  • Folgt mir auf Facebook, oder auf Instagram
  • Teilt das Gewinnspiel (damit auch mehr den Weg finden), aber nur wenn ihr wollt (ich gebe, aber ein Extralos dafür

Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu FB. Das Gewinnspiel endet am 5. Februar 2017. Der/Die Gewinner/in wird hier verkündet, und hat 1 Woche Zeit sich bei mir zu melden. Nach dieser einen Woche muss ich dann das Gewinnspiel leider neu auslosen. Teilnahme ist ab 18 Jahren und in Deutschland möglich.

Ich drücke euch allen die Daumen!

Liebe Grüße

Und die Gewinnerin ist:

Irene Knapp