#ANZEIGE

Hallo ihr Lieben,

unsere kleine Mia ist mittlerweile 15 Monate jung und mit dem Alter steigen auch ihre Anforderungen ans Essen. Wir haben, als sie 7 oder 8 Monate jung war, ein paar Gläschen gekauft. Einfach um zu probieren, ob sie denn schon so weit ist. Doch da haben wir die Rechnung ohne sie gemacht. Sie wollte immer vom Tisch essen! Und hat es dann auch bekommen. Natürlich alles ungesalzen etc. pp… Und natürlich hab ich dann angefangen für sie Gemüse zu kochen oder etwas zu backen. Da es aber immer kleine Mengen waren, musste eine etwas bequemere und …. Lösung gefunden werden. Und das haben wir auch. Mit dem Klarstein 5-in-1 Junior Chef

klarstein-juniorchef-5in1-tanjas-everyday-blog-1-von-10

Dieses Gerät ist für mich ein absolutes Multitalent. Es vereint nämlich 5 Geräte bzw. Anwendungsmöglichkeiten in einem Gerät. Nämlich das Dampfgaren, Mixen, Sterilisieren, Erwärmen und Auftauen. Und die Handhabung ist ebenso leicht wie simpel. Und da alle abnehmbaren Teile geschirrspülergeeignet sind, erspart es auch etwas Zeit beim Aufräumen, die man dann mit seinem Kind verbringen kann 🙂 Ihr könnt das Schneidemesser übrigens ganz rausholen. So wird der Junior Chef tatsächlich sauber! Und das in jeder Rille!

klarstein-juniorchef-5in1-tanjas-everyday-blog-2-von-10

klarstein-juniorchef-5in1-tanjas-everyday-blog-5-von-10

Ich benutze ihn in erster Linie gern zum Pürieren von Obst um Quetschies zu füllen. Denn diese essen meine Kinder wirklich sehr gerne, und normales Obst wird meist nicht mal schief angesehen… Denke, es geht vielen Müttern wie mir, dass sie in solchen Momenten ratlos und verzweifelt sind. Mit dem Junior Chef kann man das Obst, oder auch Gemüse einfach etwas vorgaren und danach pürieren. Und schon habt ihr einen leckeren Brei, oder auch Gemüsesuppe wenn ihr etwas Flüssigkeit reingebt. Würzen nicht vergessen, wenn auch nicht viel 🙂 Ist für kleine Babys bekömmlicher und leckerer.

klarstein-juniorchef-5in1-tanjas-everyday-blog-4-von-10

klarstein-juniorchef-5in1-tanjas-everyday-blog-3-von-10

Man kann das Gemüse aber auch einfach dämpfen, ohne es zu pürieren. Dazu das Gemüse einfach in mundgerechte Stücke schneiden, und an der Tabelle in der Bedienungsanleitung ablesen, wie viele Minuten es braucht. Ihr könnt aber die Zeit nochmal verlängern, wenn das Gemüse noch etwas zu hart ist. Wenn ihr es aber doch pürieren wollt, dann müsst ihr es lediglich aus dem Einsatz in den großen Behälter geben und oben das gewünschte Program auswählen.

klarstein-juniorchef-5in1-tanjas-everyday-blog-7-von-10

klarstein-juniorchef-5in1-tanjas-everyday-blog-9-von-10

Auch leichte Teige, wie z.B. für Pfannkuchen oder Omelett könnt ihr zubereiten. Da aber aufpassen, dass ihr nicht zu viel Teig macht, denn sonst quillt euch oben alles raus. Da ich aber für die Kids nur wenige brauche, ist dieser Behälter wirklich ideal. So brauche ich nicht nach einer extra Schüssel suchen. Beim Omelett werden halt die Eier schön aufgeschlagen und ich tue noch etwas Milch rein, damit es schön locker wird.

klarstein-juniorchef-5in1-tanjas-everyday-blog-8-von-10

Und das allerbeste ist für mich die Sterilisationsfunktion! Ihr habt richtig gehört. Durch den zusätzlichen Aufsatz können auch die langen Flaschen sterilisiert werden. Schöner Nebeneffekt – das Gerät selbst wird auch schön sauber! Nur Aufpassen mit dem Dampf bitte! Oder auch Fläschchen erwärmen geht ganz gut.

Ich kann wirklich behaupten, dass das Gerät so einiges drauf hat. Essen kochen, Teige zubereiten, Gemüse oder Obst zu Brei verarbeiten und sogar die Aufgabe, die Fläschchen zu sterilisieren übernimmt der Klarstein Junior Chef 5-in-1. Für mich eine unglaubliche Zeitersparnis. Habt ihr vielleicht auch so ein helfendes Händchen zuhause? Oder bereitet ihr alles eher traditionell am Herd zu?

Liebe Grüße

Signatur