Hallo meine Lieben,

wir ihr inzwischen mitbekommen habt, habe ich vor einem halben Jahr unsere kleine Vanessa zur Welt gebracht. Und da ich ihr natürlich nur das Beste wünsche, stille ich sie immer noch, denn was kann es Besseres geben als die Muttermilch mit ganz viel Liebe? 🙂 Und da es oft nicht gerade einfach ist, in der Öffentlichkeit diese Aufgabe zu bewältigen, habe ich mich vor einer Weile als Testerin für einen Stilltop der Marke HEBA-Germany beworben…. Meine Erfahrungen möchte ich nun gern mit euch teilen, damit ihr vielleicht nicht die selben Fehler wie ich macht!

Als erstes muss ich meinen Fehler beichten. Und zwar ging es bei mir bei der Auswahl der Größe los. Ich habe meine normale Größe angegeben, da ich nach der Schwangerschaft eigentlich alles bis auf ein paar Pfunde verloren habe und meine normale Kleidung getragen habe. Gott sei dank wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass die Größen bei dem Stilltop etwas anders ausfallen und ich doch lieber meinen Brustumfang und Taille nachmessen soll, um damit die passende Größe zu bestimmen. Und tatsächlich, statt der normalen S muss ich L nehmen. Klang für mich im ersten Moment wirklich groß, aber aufgrund des größeren Brustumfangs würde die S doch kneifen.

Als ich das Stilltop bekam, mussten die Funktionen gründlich unter die Luppe genommen werden. So z. B. die verstellbaren Träger! Die finde ich wirklich praktisch, da das Top so nicht runterhängt und ich es ständig hoch ziehen muss. Die Qualität ist auch wirklich gut, die Nähte sauber verarbeitet und bequem ist es auch. In der Mitte befindet sich eine Öffnung (eben zum Stillen), doch diese ist durch das Überlappen der Stoffe verdeckt und es fällt nicht sofort auf, dass es sich um einen Stilltop handelt. Eben sehr diskret! Bei wärmeren Graden trug ich das Stilltop einfach ohne Pullover drüber und es sah wirklich gut aus. Schlicht und einfach. Wo es kälter wurde, zog ich einfach was drüber an und es störte auch nicht weiter.

 

 

Wenn wir unterwegs waren, und Vanessa Hunger bekam, musste ich einfach den oberen Stoffteil nach oben klappen und es konnte los gehen. Die Brust war trotzdem verhüllt und die lästigen Blicke konnten uns nichts anhaben, denn sie haben so gesehen – nichts gesehen! 🙂

Leider muss ich auch was Negatives anmerken, aber das ist wirklich von Frau zu Frau unterschiedlich. Da ich eben fast sofort meinen Bauch weg hatte, war das Stilltop an der Taille etwas schlabberig, und ich trage gern engere T-Shirts. Aber das ist wie gesagt Ansichtssache und war für mich das einzige Manko bei diesem Test.

Mein Fazit: Ich fand den Test wirklich sehr gut. Für eine stillende Mutter, die auch mal raus geht und unterwegs stillen möchte, ist das Stilltop sehr zu empfehlen. Habt ihr schon Erfahrung mit solchen Stilltops gemacht? Was fandet ihr gut und was vielleicht nicht so?

Liebe Grüße