Browsing Category

Wohnen

Kinder, Wohnen 27/11/2016

Unsere Suche nach dem richtigen Kinderbett

Hallo ihr Lieben,

ich habe euch schon oft versprochen das Kinderzimmer meiner Kleinen zu zeigen.. Zumindest einen Teil davon. Allerdings gestalte ich das Zimmer immer wieder um und es ist immer noch nicht so, wie ich es gerne haben möchte. Das mag aber auch daran liegen, dass meine freie Zeit sehr knapp bemessen ist und ich momentan nur für meine Kinder da bin. Ob es an irgendwelchen Zahnungsbeschwerden oder an einem trotzigen Kleinkind liegt, das weiß ich selber nicht. Es ist mir auch relativ egal. Wer Kinder hat, muss sich auf sowas schon mal einstellen. Da ich gerade paar Minuten frei habe und es Papazeit ist, erzähle ich euch von meinem Abenteuer. Eine Abenteuersuche mit dem passenden Kinderbett. Denn ein sehr wichtiger Punkt ist für mich der Schlafbereich. Ich saß nämlich wochenlang da und hab nach einem schönen und praktischen Bett gesucht. Dazu gehören natürlich die passenden Lattenroste und Matratzen. Aber auch eine Absicherung gegen das Herausfallen muss her! Das war alles nicht so leicht bei all der Auswahl.

Haushalt, Wohnen 07/09/2016

Kreativ werden mit Schreibbedarf von Rapesco

Hallo ihr Lieben,

habt ihr auch so einen kleinen Spleen, was Schreibutensilien angeht? Ich liebe es schöne Notizbücher, Schreibunterlagen, Hefte, Stifte und und und zu haben. Während meiner Schulzeit, aber auch meines Studiums griff ich immer zu den namhaften Produkten, die ich von irgendwem und irgendwo kannte, da man dahinter auch Qualität vermutete. Und es gab bestimmt Produkte, die nicht so bekannt, aber vielleicht genauso gut oder sogar besser waren! Und als Produkttesterin hab ich schon jede Menge Firmen kennen lernen dürfen, die wirklich hochwertig sind, aber nicht so bekannt. So lernte ich vor einer Weile die Firma Rapesco aus England kennen.

Kinder, Uncategorized, Wohnen 16/02/2016

Tolle Kindermöbel und Aufbewahrung auf Emob

emob4kids filz aufbewahrung hausl Tanjas Everyday Blog-1Hallo ihr Lieben,

wie ihr alle wisst, sind wir letztes Jahr in unser Eigenheim gezogen und ich natürlich viele Zimmer gestalten durfte. Das Zimmer meiner jüngsten Tochter nahm dabei wohl die meiste Zeit in Anspruch, da ich alles perfekt machen wollte. Noch ist es nicht ganz fertig, aber bald! Und ich freue mich schon darauf, euch das Ergebnis präsentieren zu können… Aber heute möchte ich von einer Aufbewahrungsmöglichkeit erzählen, die ich auf Emob gefunden habe. Aber auch meine Große hat was bekommen, wo sie tagtäglich drauf sitzt. Und da es so toll aussieht, will sie es sogar im Wohnzimmer haben. Und dazu folgen später auch einige Fotos…

Kinder, Lifestyle, Wohnen 09/10/2015

Opadi Baby Liegekissen – enorme Erleichterung für alle Mütter

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen möchte ich euch mal ein Tipp für unsere kleinen Babys geben. Und zwar hab ich mir ein Opadi Babyliegekissen zugelegt, um mein Baby ein paar Minuten ablegen zu können, oder wenn es sehr weint oder schreit, um es etwas zu beruhigen. Und siehe da… Es klappt, aber dazu gleich mehr 🙂

Erstmal zu der Geschichte von Opadi. Die Firma wurde von zwei Frauen gegründet die ebenfalls zwei Kinder haben und die ihren Alltag erleichtern wollten. Und diese Hilfe wollten sie anderen Müttern zugänglich machen! Und ich muss sagen, ich bin ganz froh darüber. Ihr könnt euch übrigens ein Babyliegekissen für 74,95€ zulegen, zzgl. 5€ Versand. Ab 150€ entfallen die Versandkosten.  Falls ihr überlegt, wozu man zwei Kissen braucht… Es gibt da auch andere Produkte für Mütter und Kinder.. Z.B. Stillkissen, Wickeldecken oder Schwangerschaftskleidung.

Aber nun zu meinem Liegekissen. Dieses kam gut verpackt in einer Plastiktragetasche zu mir. Diese kann man gut später zum Aufbewahren hernehmen oder aber wenn man diese mitnehmen möchte, falls man verreist oder einfach jemanden besucht. Auch ein Sack Kugelchen zum Nachfüllen war dabei, was ich ganz gut finde. Nach einigen Tagen haben sich bei unserem Liegekissen die Kugelchen irgendwie klein gemacht, sodass ich diese nachfüllen musste.

Das Design ist frei wählbar. Seien es gedeckte und schlichte Muster, oder schöne farbenfrohe mit Marienkäfer oder Giraffen. Ebenfalls könnt ihr euch zwischen Baumwolle und Fleece entscheiden. Meine Entscheidung fiel auf beigen Baumwollstoff mit Punkten. Und diese Entscheidung bereue ich nicht. Fleece wäre mir glaub ich zu warm gewesen, denn nach den Nickerchen sind Mias Haare leicht nass, also ist ihr so auch warm genug. Aber das ist ja von Baby zu Baby unterschiedlich.

 

 

Die Verarbeitung des Liegekissens gefällt mir ebenfalls sehr. Die Nähte sind gerade, die Druckknöpfe sitzen ebenfalls fest. Apropo Druckknöpfe… Solange das Baby klein ist, könnt ihr es mir Hilfe des Gurtes anschnallen, sodass ihr euch mal kurz entfernen könnt. Und wenn das Baby kein Baby mehr ist, könnt ihr den Gürtel abnehmen und es als ein Sitzsack benutzen. Ein eindeutiger Pluspunkt für die Langlebigkeit des Kissens.

Der Bezug ist dank eines Reißverschlusses am Boden des Sackes abnehmbar und auch waschbar. Ich denke jeder von euch weiß, dass beim Baby auch mal was daneben gehen kann 😉

Bislang benutzen wir das Kissen einfach um mal auszuspannen, etwas in die weite Welt zu schauen oder ein Nickerchen zu halten. Wenn Mia größer ist, kann man es auch dazu verwenden, das Baby zu füttern. Das Kissen ist also ganz schön vielfältig.

Mein Fazit: Ich bin froh das Kissen mein Eigen nennen zu dürfen. Es ist zwar kein Zauberkissen, wo das Baby friedlich einschläft (leider bei uns der Fall), aber nachdem Mia auf den Armen oder Brust eingeschlafen ist, kann ich sie in das Kissen ablegen und ein paar Minuten Pause einlegen. Für mich eine enorme Erleichterung!

Kennt ihr so ein Kissen bereits? Würdet ihr euch so eins kaufen? Würde mich über euer Feedback sehr freuen!

Liebe Grüße

 

Lifestyle, Uncategorized, Wohnen 24/06/2013

BigBoy von Infurn – so sitzt es sich bequem

Hallo meine Lieben,

Vor einiger Zeit war ich auf der Suche nach einer bequemen und hübschen Sitzmöglichkeit für unser neues Kinderzimmer. Und ich wurde fündig! Denn bei Infurn gibt’s so ziemlich alles, was das Herz begehrt, seien es Möbel oder Dekorationen in Form von Designerlampen. Aber was ich gefunden habe, ist ein Big Boy XXL…

Aber erstmal kurze Info über Infurn. Es gibt da, wie eben erwähnt, tolle Einkaufsmöglichkeiten, was eure Einrichtung angeht. Der Kontakt ist sehr freundlich, der Versand recht flott und die Qualität sehr gut. Es wird bei der Bestellung sofort überprüft, ob dein Wunschartikel verfügbar sei oder erst später lieferbar. Die Versandkosten werden nach Gewicht berechnet, wobei es immer wieder Aktionen gibt, wo die Versandkosten gänzlich entfallen. Auch satte Rabattaktionen werden immer wieder durchgeführt.

 

So nun komme ich zu meinem BigBoy XXL… Ich hab mir einen in der Farbe unseres Kinderzimmers entschieden, da ich auch eine andere Funktion als nur Sitzen im Sinn hatte. Nämlich zum Stillen meiner Tochter. Diese Idee scheint jetzt etwas verrückt und ist nur bedingt durchführbar. Warum schreib ich euch später 🙂 Zuerst will ich die Qualität und Funktionalität beschreiben.

 

 

Der Big Boy XXL ist wirklich groß und nicht nur zum Sitzen geeignet, sondern auch liegen. Und das nicht nur m Innenbereich, sondern auch im Freien. Das ist dadurch möglich, da der Stoff abwaschbar ist… Die Füllung besteht aus kleinen Kügelchen, die sich dem Körper anpassen, wenn man sich drauf legt oder setzt. Diese sind durch einen Reiß-und Klettverschluss sicher verstaut.

Ich muss zugeben, dass der Sitzsack wirklich bequem ist, jedoch Stille ich darauf nicht und das aus einem anderen Grund. Das Hinsetzen und vor allem das Aufstehen macht Laute Geräusche und ich lass meine Tochter oft so einschlafen, da sie sich gegen den Schlaf wehrt und so funktioniert es manchmal. Wenn sie etwas älter ist, werde ich es bestimmt machen 🙂 Achja, meine Katze hat den Sitzsack auch ausprobiert und es hat ihr gefallen! Übrigens gibt’s bei Infurn solche Sitzsäcke auch für Hunde. Schaut da doch auch mal vorbei und erzählt mir was ihr für Erfahrungen damit gemacht habt!

Liebe Grüße
Eure Tanja und Vanessa