Browsing Category

Technik

Kinder, Technik, Uncategorized 15/11/2015

Testbericht über Mein Erstes Clempad von Clementoni

Hallo ihr Lieben,
vor einiger Zeit habe ich bei Channelbuzz mitgemacht und hatte eigentlich nicht gedacht, dass ich und Vanessa ausgewählt werden würden. Umso größer war die Überraschung, als wir die Email bekommen haben, dass wir zu den Auserwählten gehören, die das Erste Clempad von der Firma Clementoni testen dürfen. Ehrlich gesagt kann ich es immer noch nicht ganz glauben, auch wenn wir das Clempad schon seit einigen Tagen testen… Aber Achtung, es folgen ein Meer an Fotos und Infos 😉
Kinder, Technik, Uncategorized 10/11/2015

snu:mee im Einsatz – als eine Spieluhr

Hallo ihr Lieben,

ich darf ja schon seit einiger Zeit den snu:mee mit meinen Kleinen testen. Und wie ich schon im ersten Post erwähnt habe, hat diese viele tolle Funktionen. Sei es als ein Babyphone, eine Spieluhr oder ein MP3-Player. Heute möchte ich ein paar Fotos zeigen, wie wir es mit Mia getestet haben – als Spieluhr. Nächstes Mal erkläre ich euch den MP3-Player 😉

Das snu:mee hat natürlich ein Ein- und Ausschaltknopf, sowie einen Knopf für eine begrenzte Spieldauer, z.B. wenn man die Spieluhr zum Einschlafen hinlegt und diese dann nach einer kurzen Zeit aufhören soll zu spielen, damit das Baby ruhig weiter schlafen kann. Etwas verdeckt findet man den WLAN-Knopf, mit dem man die Verbindung zu eurem Smartphone oder Tablet herstellt. Auch ein USB-Anschluss zum Draufladen eurer Lieblingslieder oder die eures Kindes ist vorhanden. Und ein Kopfhörer-Port für den MP3-Player (aber zu dem komme ich nächstes Mal 😉 ).

Die Installation des snu:mee mit unserem iPhone 5S ging problemlos und nach ein paar Minuten konnten wir schon los legen. Es sind 12 Lieder in schönen Klängen bereits vorinstalliert und man braucht den snu:mee nur einzuschalten. Schon gehts los. Was mich etwas irritiert hat, ist dass wenn man mit dem WLAN des snu:mee’s verbunden ist, man keinen Internetempfang mehr hat und die Eltern dann nicht weiter surfen können. Aber vielleicht haben wir da was verkehrt gemacht und es gibt dafür eine einfache Erklärung 🙂

Die technischen Daten sind wirklich zu viele um diese in einem Post aufzuzählen, aber diese könnt ihr auf der snu:mee Website nachlesen, denn diese sind wirklich übersichtlich und verständlich aufgezählt. Auch die bereits vorhandenen Kinderlieder könnt ihr euch probe anhören. Und das Besondere ist auch, dass ihr euch ein Sleeve aussuchen könnt. Bei uns ist es die Kuh Hannah geworden!

Das waren jetzt ein paar Eindrücke und es gibt bald noch mehr 😉 Wie gefällt euch snu:mee? Würdet ihr euch einen kaufen?

Liebe Grüße

 

Technik, Uncategorized 10/11/2015

Netgear WLAN Repeater im Test

Hallo ihr Lieben,
ich wurde vor ein paar Wochen zu einem Netgear Ambassador gewählt und
darf für euch Produkte dieser Firma testen. Seit einiger Zeit darf ich etwas
testen, was bei unserem Haus tatsächlich zu einer Notwendigkeit geworden ist…
Ich rede vom AC750 WLAN RangeExtender,
auch WLAN Repeater genannt, der die Signalstärke eures normalen WLANs  in die „schlecht erreichbaren“ Stellen im Haus weiter
leitet. Bei uns ist der Festnetzanschluss im Keller installiert, weswegen wir
sogar im Erdgeschoss schon schlechten Empfang haben. Vom ersten Stock will ich
gar nicht anfangen, denn dort ging nicht mal das Skypen oder Youtube anschauen.
Also fast wie in Anfangszeiten des Internets mit einer
Schneckengeschwindigkeit. Doch dank des WLAN-Repeaters leben wir wieder mit der
Zeit 🙂
Technik, Uncategorized 27/08/2015

Gigaset ZX830 im Test

 

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun schon vor einiger Zeit von der Firma Gigaset ein tolles Headset zugeschickt bekommen. Wegen der Blogpause bin ich noch nicht dazu gekommen meine Erfahrungen mit euch zu sammeln, dafür umso mehr Zeit zum gründlichen Testen…

 

Das kleine aber feine Teilchen mit der Bezeichnung Gigaset ZX830 kommt in einer schlichten Plastikverpackung, die sich leider zuerst mit mir angelegt hatte. Doch der Griff zur Schere und die Sache war erledigt. Ich bin sowieso der Meinung, dass es auf die inneren Werte ankommt. In der Verpackung war dann das Headset, Mini-USB-Ladekabel sowohl für normale Steckdose, als auch für den Zigarettenanzünder enthalten, falls man bei langen Autofahrten sich was von der Seele reden möchte und natürlich eine ausführliche Bedienungsanleitung. Die Bedienungsanleitung hab ich nur überflogen, denn eigentlich bin ich nicht der Typ, der sich sowas überhaupt durchliest, und hier wäre es ehrlich gesagt auch nicht wirklich notwendig gewesen… Auch ein zweiter Kopfhörer, der sich kinderleicht mit dem Headset selber via eines Kabels verbinden lässt, war dabei. Entweder falls ihr eure Gespräche mit beiden Ohren und ohne Ablenkung führen wollt, oder wenn ihr einfach via Bluetooth Musik oder Videos anschauen möchtet. Videos natürlich nur, wenn ihr nicht gerade zu Fuß unterwegs seid 😉 

Die technischen Daten an sich wollte ich nicht hier rein kopieren, denn diese könnt Ihr entweder  auf der Gigaset-Website oder bei Amazon nachlesen. Da könnt ihr das Headset gleich kaufen falls euch das Gerät auch so überzeugt wie meine Wenigkeit… Zu erwähnen wäre aber hier die kurze Ladezeit von paar Stunden, wenn überhaupt, aber bei mir hängt er länger an der Steckdose, da ich es wegen der Kids nicht gleich schaffe auszustecken.. Aber das ist mein Vergehen. Der kurzen Ladezeit steht die langlebige Akkuleistung von ca. 8,5h entgegen. Ich meine, dass es bei mir sogar länger waren, da ich meist ja nur telefoniert habe. 

 

Für das Design würde ich ebenfalls die volle Punktzahl vergeben, denn das Headset Gigaset ZX830 sieht stylisch aus. Dazu ist es klein, wiegt wirklich fast gar nichts. Im Ohr stört es so gut wie gar nicht, denn der Draht ist aus einem sehr weichen Kunststoff, der sich perfekt an die Ohrmuschel anpasst. Sogar meine Kleine Tochter wollte es mal ausprobieren (natürlich ohne es einzuschalten 🙂 ) 

Ihr fragt euch sicherlich, wozu man ein Headset überhaupt braucht. Früher war ich jedenfalls der Meinung, dass es nur ablenkt und nichts bringt. Doch jetzt benutze ich das Headset schon allein aus Sicherheitsgründen im Auto, denn das Abheben eines Smartphones nimmt wesentlich mehr Zeit in Anspruch als früher mit konventionellen Handys.  Da drückt man nur auf einen Knopf und schon kann das Gespräch beginnen… Auch die Lautstärke lässt sich kinderleicht regeln… Ich muss gestehen, dass wir im Auto eigentlich auch via Bluetooth telefonieren können, doch da ist das Gespräch dann wirklich sehr laut, auch auf der leisesten Stufe, und ich möchte meine Kids nicht ständig mit sowas belästigen, und oft sollen die gar nicht mithören was Mama denn da redet 🙂 Und natürlich waren es immer kurze Gespräche, falls die Kids denn nicht geschlafen haben.So das wars erstmal von meiner Seite. Falls ihr weitere Fragen zum Headset von Gigaset habt, dann nur her damit 🙂 Ich freue mich immer über euer Feedback!

PS: Ich habe mir ausführlich die Bewertungen auf Amazon durchgelesen und muss sagen, dass ich den Rezensionen, zumindest in meinem Fall nicht zustimmen kann. Dass der Bügel zu instabil ist, kann ich nicht bestätigen. Es war mir eher angenehm, dass dieser so elastisch war. Wer jedoch seine Zweifel bekommen sollte, kann ja in ein Fachgeschäft gehen und nachfragen, ob er das Headset kurz anprobieren kann. Ich zu meinem Teil bin absolut zufrieden und das nach einer langen Benutzungsdauer!

Liebe Grüße

 

Haushalt, Technik, Uncategorized 22/02/2015

AEG USGREEN UltraSilencer im Test

Hallo ihr Lieben,

heute darf ich über etwas Größeres bloggen und vor allem etwas, was wir täglich im Gebrauch haben. Deswegen hoffe ich, dass euch meine Erfahrungen auch bei einem Staubsaugerkauf helfen. Und zwar wurde ich als eine AEG UltraSilencer Staubsauger-Testerin ausgewählt und bekam das Riesenpaket als Überraschung zugeschickt. Ich ahnte nichts davon und habe mich umso mehr darüber gefreut.


Hier erstmal einige technische Daten, die ich von Amazon habe:

 

  • Der leiseste Staubsauger von AEG, nur 61 dB(A)
  • Hergestellt aus 55 % recyceltem Kunststoff, 92 % des Staubsaugers sind recycelbar
  • Energiesparer, 50 % Stromersparnis (im Vergleich zu einem 2000 W Staubsauger)
  • Beutelstaubsauger, hervorragende Staubaufnahme, leichte Handhabung
  • AeroPro Silent Bodendüse, inkl. Hartbodendüse
  • Hygiene 12 Filter, waschbar
  • Beutel: s-bag classic long performance GR 201

 

 

 

In meinem Paket war einiges an Zubehör vorhanden. Ganz links und unten ist der Silent Air Technology Aufsatz zu sehen. Dieser ist auch wirklich toll beim Saugen, allerdings ist er für mich ähnlich laut/leise wie die anderen Aufsätze…. Wahrscheinlich bräuchte ich extra Ausrüstung um die tatsächliche DB-Anzahl zu ermitteln 😉

 

 

Auch die Bürste für Polster wollte ich mal erwähnen. Denn bei unserem letzten Staubsauger war so ein Teilchen nicht dabei, und bei einer Katze im Haushalt ist es auch wirklich nochmal ein Pluspunkt.
Die lange Teleskopstange, die sich übrigens, auch ganz klein und kompakt machen lässt, ist wahres Gold wert! Denn wir haben eine große Sofalandschaft, unter der auch jede Woche gesaugt wird (Ihr wisst ja – Kind und so 😉 )

 

Auch der ausklappbare Tragegriff ist was fürs Auge. Ich bin ja ein Fan von Grün, und wie man sieht, sind sogar florale Muster in den Griff eingepresst. Dieser Griff ist übrigens auch total praktisch, falls man ein Hindernis überbrücken muss. Mir gefällt die Position des Griffes, denn der Staubsauger hält sich so im Gleichgewicht, und ist somit leicht zu tragen. Also ich merke es kaum…
Der Regler für die Saugstärke ist ebenfalls wirklich praktisch. Bei kleinen Teppichen, schalte ich immer auf MIN, was auch wirklich für ein gutes Ergebnis ausreicht, denn sonst ziehe ich den Teppich immer nach oben und das ärgert mich dann ungemein. Der Schalter zum Ein-/Ausschalten lässt sich leicht drücken, so wie der Schalter zum Einziehen des Kabels.
Um den Staubsaugerbeutel zu wechseln, bedarf es tatsächlich nur einem Handgriff und schon geht die halbe Abdeckung nach oben. Somit habt ihr genügend Platz/Freiraum um den Beutel auszuwechseln, ohne dass ihr mit den Händen an irgendwelchen Ecken und Kanten anstößt (Ich spreche da leider aus Erfahrung).

 

So im Großen und Ganzen ist es vorerst alles was ich euch mitteilen möchte. Die technischen Einzelheiten stehen auf jeder Website, wo der AEG Ultrasilencer angeboten wird. Übrigens konnten wir diesen auch schon beim Mediamarkt besichtigen, also falls jemand noch nicht ganz überzeugt ist..
Ich würde mich über eure Fragen zu dem Staubsauger wirklich sehr freuen! Und ich hoffe immer noch, dass ihr mir meine Abwesenheit nicht allzu übel nehmt 🙂
Wie immer eure