Hallo meine Lieben,

heute widme ich diesen Post mal einem Thema, das bei mir wirklich sehr aktuell ist. Und zwar erwarte ich ein Baby und war deswegen auf der Suche nach Kleidung, die mein Baby schön warm hält und auch gut aussieht. Dabei bin ich auf einen Shop gestoßen, der zwar keine Kleidung, dafür aber schöne Bauchbänder anbietet, mit denen ihr eure Kleidung aufpeppen könnt, ohne sich viel neues zukaufen zu müssen. Ihr wollt wissen wie das geht?

Aber erstmal zum Onlineshop selber. Dieser ist schön in verschiedene Kategorien aufgeteilt, und Tragetipps sind ebenfalls aufgeführt, was für manch eine oder andere wirklich von Nutzen sein könnte. Z. B. für die Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind. Eine schöne Idee ist auch der Geschenkgutschein, bei dem ihr den Betrag frei wählen könnt. Oder wie wäre es mit lustigen T-Shirts für angehende Daddys? Es gibt aber auch ein Stützgürtel für Schwangere und den finde ich wirklich interessant. Denn ich würde alles tun, um meine kleine Bauchbewohnerin vor fremden Einwirkungen, die ihr schaden könnten, zu schützen! Und von den Preisen bin ich auch angenehm überrascht, denn diese sind wirklich annehmbar und strapazieren nicht den Geldbeutel, damit ihr für eure Kleinen was Nettes kaufen könnt!

Und nun komm ich zu meinen Bauchbändern, einmal im schlichten Schwarz und einmal im sehr hübschen Blau. Versandt wurden diese in einem sehr hübschen kartonierten Kuvert und in rosa Seidenpapier mit süßen Schmetterlingen. So könntet ihr sie auch verschenken, falls ihr eure Lieben mal angenehm überraschen wollt. Die Verarbeitung der Nähte ist ebenfalls sehr sauber, wie man auf dem Foto erkennen kann. Beim ersten Tragen hab ich das Bauchband verkehrt rum angezogen, doch das ist mir gleich aufgefallen, da ich es oben statt unten breit hatte. Aber da ich weiß, dass das Innenettiket auf die rechte Seite gehört, wurde das Problem gleich gelöst… Aber solche Missgeschicke passieren bestimmt mehreren Schwangeren, die so etwas zum ersten Mal anziehen.

Vorher hab ich angesprochen, dass ihr mit den Bauchbändern eure jetzige Kleidung schwangerentauglich machen könnt. Das ist mehr als einfach. Und zwar zieht ihr das Bauchband so weit runter, dass es unter euren normalen T-Shirt rausschaut und Jeanshose oder Rock abdeckt. Oder ihr tragt es oben drüber…. Das peppt das Outfit nochmal auf. Auf der Seite von Bauchbandwebshop sind noch mehr Vorschläge angegeben, wie ihr die Bauchbänder tragen könnt, doch diese zwei Varianten waren für mich die gängigsten und angenehmsten bis heute. Vielleicht probiere ich aber andere Möglichkeiten auch noch aus. Und falls die Bänder nach der Schwangerschaft nicht zu sehr ausleihern, werde ich diese als Nierenwärmer benutzen, denn das ist der Zweck, wozu die Nichtschwangeren diese tolle Erfindung hernehmen können.

Was denkt ihr über die Bauchbänder? Habt ihr sowas während der Schwangerschaft getragen?

Liebe Grüße
Eure Tanja